Direkt zum Inhalt
Pressebericht 16 April 2021

Camille Bonenfant-Jeanneney neue Chief Executive Officer

Camille Bonenfant-Jeanneney übernimmt die Leitung der BU Storengy, einer Gesellschaft von Engie

camille

Am 1. April 2021 hat Camille Bonenfant-Jeanneney, 40 Jahre alt, die Leitung der BU Storengy, einer Gesellschaft von Engie, übernommen. Sie folgt damit auf Cécile Prévieu, die kürzlich zur stellvertretenden Geschäftsführerin ernannt wurde und für die Aktivitäten im Bereich der Kundenlösungen bei Engie verantwortlich ist.

Camille Bonenfant-Jeanneney, Diplom-Ingenieurin und Politikwissenschaftlerin, war zuvor Geschäftsführerin von CPCU (Compagnie Parisienne de Chauffage Urbain), einer Tochtergesellschaft der Engie-Gruppe. Nach drei Jahren an der Spitze von Frankreichs führendem Fernwärmenetz, das 500.000 Wohneinheiten mit Wärme und Warmwasser versorgt, begann sie eine neue Phase ihrer Karriere bei der Engie-Gruppe, indem sie die Leitung von Storengy übernahm, einem der weltweit führenden Unternehmen für unterirdische Erdgasspeicher, einem Entwickler von geothermischen Energielösungen und einem Produzenten und Speicher für kohlenstoffarme Energie.

Camille Bonenfant-Jeanneney begann ihre Ausbildung am Polytechnique (2000) und absolvierte anschließend ein Doppelstudium an der École Nationale des Ponts Chaussés und dem Institut d'études politiques - Sciences-Po. Sie begann ihre Karriere in europäischen Angelegenheiten, als Diplomatin an der Ständigen Vertretung Frankreichs bei der Europäischen Union (2006-2012), zu Industrie- und Umweltfragen und als Beraterin im Kabinett des für europäische Angelegenheiten zuständigen Ministerdelegierten (2012-2013). Im Jahr 2013 kam sie zur RATP als Leiterin der Mission im Großraum Paris und anschließend als Stabschefin des Vorstandsvorsitzenden und CEO (2014-2015).

2015 wechselte sie zum ENGIE-Konzern, zunächst als Direktorin von NewCorp im Generalsekretariat. 2018 übernahm sie die Leitung des Pariser Fernwärmeunternehmens und lernte seit 2018 als Direktorin von Storengy das Unternehmen kennen, bei dem sie heute tätig ist.

"Was Storengy auszeichnet, sind innovative Aktivitäten auf der Basis von Industrieanlagen, die mit einem hohen Maß an Sicherheit und Leistung betrieben werden. Ich freue mich, den Teams beizutreten, um die Themen der Energiewende zu unterstützen, die den Sektor vorantreiben", sagt Camille Bonenfant-Jeanneney.

 

Über Storengy:

Storengy, an ENGIE subsidiary, is one of the world leaders in underground natural gas storage. Drawing on 60 years of experience, Storengy designs, develops and operates storage facilities and offers its customers innovative products. The company owns 21 natural gas storage sites with a total capacity of 136 TWh in France, Germany and the United Kingdom. Storengy is positioned today as a key player in the development of geothermal energy (heat/cold production and power generation), as well as innovative production and storage solutions for renewable gas (biomethane, hydrogen, synthetic methane).
www.storengy.com

 

Pressekontakt:

Monet + Associés pour Storengy – Lison Douvegheant
@ : ld@monet-rp.com – Tél : 04 78 37 34 64
@ : storengy-communication-externe@storengy.com

 

Laden Sie hier die Pressemitteilung herunter